Förderung von Solaranlagen

Im Jahr 2017 hat die Schweiz «Ja» zur Energiestrategie 2050 gesagt. Das neue Gesetz regelt wichtige Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau der Solarenergie. Bis zu 20% des Strombedarfs soll bis 2050 durch Photovoltaik gedeckt werden.


Kurz gefasst gibt es hierfür nun zwei Systeme für die finanzielle Förderung:

  • das EVS (Einspeisevergütungssystem) steht für den Rückkauf des produzierten Solarstroms;
  • die EIV (Einmalvergütung) ist ein einmaliger Investitionsbeitrag für die Photovoltaik-Anlage. Sie wird in zwei unterschiedlichen Programmen gewährt:
    Einmalvergütung für kleine Photovolaikanlagen (KLEIV) für Anlagen mit einer Leistung von weniger als 100 kWp.
    Einmalvergütung für grosse Photovoltaikanlagen (GREIV) für Anlagen mit einer Leistung ab 100 kWp.